Fünf-Wunden-Bruderschaft des Heiligen Franziskus in der Pfarrei St. Jakobus d. Ä. in Miltenberg

Die Bruderschaft ist eine katholische Männerorganisation für Laien. Sie regt zu einer christlichen Lebensgestaltung an und ermutigt ihre Sodalen, die kirchlichen Aktivitäten, besonders in der Pfarrei St. Jakobus d. Ä. in Miltenberg, nach Kräften zu unterstützen.

Hauptanliegen und Aufgaben:

  • Durchführung verschiedener Festgottesdienste und Andachten
  • Vorbereitung, Unterstützung und Durchführung von verschiedenen Prozessionen und Wallfahrten der Pfarrei
  • Maigang mit feierlicher Maiandacht
  • Erhalt und Pflege der Bildstöcke in der Miltenberger Flur

Am Portiunkulafest 1640 wurde die Fünf-Wunden-Bruderschaft in der früheren Spitalkirche St. Peter in Miltenberg von den Franziskanern gegründet:

5 Logo FWB groß


Die Leitung der Fünf-Wunden-Bruderschaft obliegt dem Präses. Ihm zur Seite stehen der 1. und der 2. Bruderschaftsmeister.

Jahrtag ist seit 1859 der 06. Januar, das Fest der Erscheinung des Herrn. Nach dem morgendlichen Festgottesdienst und der Andacht am Nachmittag treffen sich die Sodalen zu ihrer Jahresversammlung, die traditionell vom 1. Bürgermeister der Stadt geleitet wird. Die Neuaufnahme in die Bruderschaft erfolgt am Jahrtag während der Nachmittagsandacht mit Aufruf des Namens, durch Ausstellung des Aufnahmescheines und Eintrag in das Bruderschaftsverzeichnis.

Bruderschaftskreuz

Bruderschaftskreuz

5-Wunden-Bruderschaft im Jahreskreis

 

Jahresprogramm der Erzbruderschaft  2020 

Datum

Zeit

 

Mo.,06.01.20 

Epiphanie

  8:30

15:30
16:00

Klosterkirche: Festgottesdienst mit Stadtpfarrer Jan Kölbel zum Jahrestag zus. mit der Schiffer- und Fischerzunft Mil., anschl. Kirchenparade zur Pfarrkirche
Klosterkirche: 5-Wunden-Andacht, Aufnahme neuen Sodale  (P. Richard)
Vinzenzsaal  im ehem. Franziskanerkloster: Jahreshauptversammlung 

Sa.,07.03.20

18:30

Pfarrkirche: Hl. Messe für lebende und verstorbene Sodalen (Pater Richard)

Di.,10.03.20

18:00

Antoniuszimmer: Kapitel  

Karfreitag,
10.04.20

  8:00

Klosterkirche: Kreuzweg mit anschließender Karfreitagsprozession

Di., 12.05.20

16:00
17:00

Treffpunkt Pfarrkirche Mil. Kurze Wanderung 
Maiandacht in der Laurentiuskapelle (P. Richard)
Anschließend Einkehr (Gaststätte wird rechtzeitig bekannt gegeben)

Di., 16.06.20

 
09:00
17:00
17:30

Gedenktag des Hl. Antonius von Padua
Klosterkirche: Hl. Messe mit Antoniusgedenken (Pater Richard)
Klosterkirche: Antoniusandacht (Pater Richard) 
Antoniuszimmer: Kapitel

So., 21.06.20

03:30

Pfarrkirche: Aussendung der Fußwallfahrer nach Walldürn
Geistl. Begleitung: Pfr. J. Kölbel (Nähere Infos im Pfarrbrief!)

Mi., 12.08.20

  6:00

Klosterkirche: Aussendung der Fußwallfahrer nach Dettelbach
Geistl. Begleitung: Pfr. J. Kölbel

Sa.,15.08.20
Maria Himmelfahrt

 7:00
9:00
16:30

Klosterkirche: Abfahrt der Buswallfahrer nach Dettelbach
Pilgeramt in Dettelbach 
Prozession der Dettelbachwallfahrer zur Klosterkirche + feierliche Schlussandacht (Pater Richard)

Sa., 19.09.20

18:30 

Pfarrkirche: Hl. Messe für lebende und verstorbene Sodalen (Pater Richard)

Di., 22.09.20

18:00
19:00

Antoniuszimmer: Kapitel
Franziskussaal:  Nachlese zur Dettelbachwallfahrt

Di., 06.10.20

18:30

Pfarrkirche: Rosenkranz vor der Staffelmadonna

Di., 08.12.20

18:30

Klosterkirche: Patrozinium „Maria Empfängnis“

Di., 15.12.20

18:00

Antoniuszimmer: Kapitel  

 

Jahresversammlung der Bruderschaft

Jahresversammlung der 5-Wunden-Bruderschaft am 06.01.2020

sdrJahreshauptversammlung der 5-Wunden-Bruderschaft

20200415 VorstandDie neue Vorstandschaft 2020

20200415 5 Wunden NeuaufnahmenNeuaufnahmen in die 5-Wunden-Bruderschaft 2020

Karfreitagsprozession

 Der Bürgermeister Josef Wirth schreibt um 1840 in seiner Chronik: 

„Am Charfreitag nachmittags um 1 Uhr Prozession vom Kloster bis zum Bildstock der seligsten Jungfrau Maria vor dem äußeren Thor und von da in die St. Jacobi Pfarrkirche, dann nach abgesungenen Fünf Wunden in das Kloster zurück. Ehedem war diese Prozession mit bildlichen Vorstellungen aus den Leidensmomenten unseres Heilandes begleitet, wozu gewöhnlich die studierende Jugend verwendet wurde.“
Der Miltenberger Palmesel, heute im Stiftsmuseum in Aschaffenburg, ist das letzte Relikt dieser bildlichen Prozession.

20200415 5 Wunden PalmeselMiltenberger Palmesel20200415 5 Wunden Karfreitags Prozession 2004 Karfreitagsprozession 2004 20200415 5 Wunden Kreuz der Bruderschaft 1690Kreuz der Bruderschaft von 1690

20200415 5 Wunden Karfreitag 2009Karfreitag 200920200415 5 Wunden Karfreitag 2008Karfreitag 2008

Die Fünf-Wunden-Bruderschaft hält diese Tradition der Karfreitags-Prozession wach, wo in der Klosterkirche der Kreuzweg gebetet wird und im Anschluss eine Prozession zum Würzburger Turm und von da in den Hof des Altenpflegeheims von „Maria Regina“ zur Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. und wieder zurück in die Klosterkirche.

Kontakt

 

1. Brudermeister 2020
Dr. Stefan Schüssler
Tel.:    09371/4161
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
2. Brudermeister 2020
Karl Theodor Zöller
Tel.:    09371/6502987
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!